Das Adelsfeld

Ein neuer Friedhof wurde gebraucht


Gegen Ende des 17. Jahrhunderts zur Zeit des letzten Celler Herzogs Georg Wilhelm wurden die Begräbnisplätze wegen der Stadterweiterung knapp und man legte in Neuenhäusen einen neuen Friedhof an. Dieser Friedhof fand großen Zuspruch bei der Celler Bevölkerung. Zahlreiche Hofbeamte, kirchliche Würdenträger, hohe Militärs, Adelige auch aus dem Haus der Welfen und Celler Patrizierfamilien kauften sich Familiengruften und Erbbegräbnisse. Auch die reformierte Gemeinde, zu der zahlreiche Hugenotten zählten, bestatteten hier ihre Toten. Als Besonderheit galt derzeit die interkonfessionelle Bestattungsmöglichkeit.


Ein Plattenfriedhof enstand

 

So bildete sich der „Plattenfriedhof“, das unter Denkmalschutz stehende Adelsfeld. Es besteht aus 127 gemauerten Gruften, die aneinander liegend raumhoch z.T. 2,70 m und 0,75 m breit gebaut sind und mit einer Sandsteinplatte verschlossen wurden. In die Fläche wurden persönliche Daten, Familienwappen, Herkunft und das Wirken eingemeißelt. In der vorliegenden Größe und Art der Anlage ist das Adelsfeld einzigartig und einmalig in Deutschland und wohl auch in Europa. Es ist ein beredtes Zeugnis der herzoglichen Residenz und der handwerklichen Kunstfertigkeit in der damaligen Zeit.

 

Anno 2007 wurden mit erheblichem Kostenaufwand beschädigte Gruften und Grabplatten instand gesetzt, um die Einmaligkeit zu erhalten.

W.B.

 

Führungen auf dem Adelsfeld

Unser Adelsfeld auf dem Neuenhäuser Friedhof spielt nicht nur in der geschichtlichen Entwicklung unserer Kirchengemeinde, sondern auch stadtgeschichtlich eine wesentliche Rolle.

 

Bei einer Führung über unserem Friedhof mit Erklärungen über einzigartige Grabmale soll u.a. auch diser Zusammenhang näher erläutert werden. Führungen sind nach Absprache
möglich.

 

Interessenten melden sich bitte im Gemeindebüro oder bei Wilfried Brandes (Tel.: 41617).

Termine



Kontakt


Ev.-luth. Kirchengemeinde Neuenhäusen

 

Kirchstraße 2

29221 Celle

Tel. 05141/25288

 

Bürozeiten:

Di: 14:30 - 16:30 Uhr

Do: 9:30 - 11:30 Uhr

 

Mail:

KG.Neuenhaeusen@

evlka.de

Kooperations-angebote

Stiftung

Aber Hallo!