Aktuelles aus der Stiftung

„Aus 3 mach 4” – und dabei sind wir!

August 2017

Im Juni wurde rund um unseren Kirchturm das alljährliche Turmfest gefeiert – mit Gottesdienst und vielen Taufen im Freien an unserem Taufbrunnen, mit Hüpfburg, Glücksrad und Führungen über den Friedhof und zur Kirchturmuhr. Abends gab der Junge Chor Celle unter der Leitung von Egon Ziesmann ein beeindruckendes Konzert in der gut besuchten Kirche.

 

Seit Juli läuft nun die neue Bonifizierungsrunde der Landeskirche, an der wir wieder teilnehmen. Die Planungen laufen.

 

Wir freuen uns auf das zweite Stiftungskonzert in diesem Jahr vom Bläserensemble “Celler Nachtmusique” am 26. August, das indiesem Moment noch vor uns liegt.

 

Am 19. und 20. Oktober wird Herr Prof. Dr. Dr. Hans-Martin Decker-Voigt in unserem Gemeindehaus zwei Vorträge halten über seine  Erlebnisse im Pfarrhaus der Neuenhäuser Kirchengemeinde mit seinem Großvater Pastor Voigt, die er in seinen Büchern so trefflich festgehalten hat. Wir dürfen gespannt sein auf seinen Vortrag, der ein Teil unserer Historie ist.

 

Im letzten Jahr holte ich mir ein Sparschwein aus dem Gemeindebüro. Es stand 12 Monate bei mir im Hauseingang. Nun ging es voll und schwer zurück – und wird bonifiziert. Ein leeres habe ich gleich mitgenommen. Es steht erneut bei mir daheim.

 

Wir haben noch viele rote Schweine, die uns die Sparkasse freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Machen Sie mit und füttern ebenfalls ein Schwein zum Wohle der Stiftung – auf Geburtstagen, Jubiläen, zu Festtagen oder einfach im Vorbeigehen mit Kleingeld an der Haustür. Das Gute ist: In den nächsten zwei Jahren wird alles gestiftete Geld von der Landeskirche belohnt, die auf jeden dritten Euro einen vierten dazu gibt.

 

Falls Sie Ideen und Vorschläge für Aktionen, Konzerte und Aktivitäten in der Bonifizierungsrunde haben, sprechen Sie uns an, seien Sie auch mit dabei!

 

Es grüßt Sie herzlich im Namen des Kuratoriums

 

Ihr Jörg Rodenwaldt

Evangelische Stiftung Neuenhäusen: Aktiv und lebendig

Auch wenn der offizielle Jahresabschluss für die Stiftung noch nicht feststeht, so freut es mich doch, berichten zu können, dass das Stiftungsvermögen bis Ende 2016 auf 241.174 Euro angewachsen ist. Die genauen Zinsberechnungen stehen noch aus. Das Kuratorium ist aber zuversichtlich, dass wir auch in diesem Jahr – wie schon in den vorangegangenen Jahren – unverändert Projekte fördern können, die zur Lebendigkeit in unserer Gemeinde beitragen. Und das trotz des niedrigen Zinsumfeldes. Glücklicherweise erhalten wir auf unser Stiftungskapital einen vergleichsweise guten Zinssatz. Auskömmliche Zinsen und steigendes Stiftungskapital ermöglichen uns, dass die Stiftung weiterhin aktiv helfen und unterstützen kann.

 

Im abgelaufenen Jahr haben wir wieder das Kindergeburtstagsfest für die Kinder in unserer Gemeinde finanziert und uns mit einem Zuschuss an den „Babybegrüßungsgeschenken“ beteiligt. Sie sind für die kleinen Neubürger bestimmt. Ebenso wurde die Stelle eines Jugendlichen, der sein freiwilliges soziales Jahr in unseren beiden Gemeinden absolviert, mitfinanziert wie auch das Turmfest anläßlich unseres fünfjährigen Jubiläums und des 150. Turmjubläums.

 

Diese Aktivitäten wollen wir auch 2017 fortführen. Daneben wird es wie in den Jahren zuvor wieder eine interessante dreiteilige Vortragsreihe und zwei unterhaltsame Stiftungskonzerte geben. Lassen Sie sich überraschen!

 

Wie ich vor ein paar Tagen von der Landeskirche erfahren konnte, hat die Landessynode für 2019 durch eine Verpflichtungsermächtigung Mittel für eine neue Bonifizierungsrunde zur Verfügung gestellt. Wie schon in der Vergangenheit soll sie über einen Zeitraum von zwei Jahren laufen, vom 1. Juli 2017 bis zum 30. Juni 2019. Der Beginn fällt also in das diesjährige Jubiläumsjahr, dem Reformationsjahr.

 

Unsere Stiftung ging vor knapp über fünf Jahren in einer Bonifizierungsrunde an den Start. Aus „3 mach 4“ hieß es damals. Und wahrscheinlich wird es auch wieder das Motto ab Juli 2017 sein. Aus 3 Euro, die gespendet wurden, hat die Landeskirche 4 Euro gemacht. Sie hat jeweils drei gespendete Euros mit einem Euro bezuschusst. Wir freuen uns auf die neue Bonifizierungsaktion. Es wäre schön, wenn sie wieder auf positive Resonanz in unserer Gemeinde stößt. Nur mit ihrer Hilfe kann die Stiftung aktiv unsere lebendige Gemeinde unterstützen.

 

Ihr Jörg Rodenwaldt

 

Danke! Danke für ein lebendiges Stiftungjahr in unserer Gemeinde

Danke. Nur fünf Buchstaben. Aber sie drücken kurz und wahrhaftig die Freude und Dankbarkeit des Kuratoriums für den Zuspruch und die Unterstützung aus, die die Stiftung in ihrem Jubiläumsjahr erneut erhalten hat. Vor fünf Jahren ging unsere Stiftung an den Start. Seit fünf Jahren kann sie dank der Unterstützung vieler Stifterinnen und Stifter mithelfen, unsere Gemeinde lebendiger zu gestalten. Bücherschrank, Kinderbegrüßungspakete, gemeinsame Kindergeburtstage, Turmfest, Konzerte und Vortragsreihen sind nur ein paar Aktivitäten der Stiftung in den letzten Jahren, die aus den Erträgen des Kapitalstocks finanziert werden konnten.

 

Zum Abschluss unseres diesjährigen Kirchturm- und Stiftungsjubiläum hielt Ann-Li Rodenwaldt im September im Gemeindehaus den gut besuchten Vortrag "Stufen zum Himmel" und sprach über Türme, Pyramiden, Ziggurats und Mastabas, über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten, über mythische und religiöse Bedeutungen. Es war eine passender Ausklang für unser Jubiläumsjahr.

 

Neigt sich das Jubiläumsjahr nun langsam dem Ende entgegen, so laufen doch bereits die Planungen für das nächste Jahr. Lassen Sie sich überraschen. Nur eine Veranstaltung möchte ich bereits ankündigen: Am Sonntag, den 11.6.2017, feiern wir erneut ein Turmfest, das dann mit einem Tauffest an unserem Taufbrunnen begangen wird. Ebenfalls hat der Junge Chor Celle freundlicherweise bereits zugesagt, an dem Tag bei uns ein Konzert zu geben. Er ist ein A-cappella-Chor, der in den siebziger Jahren von meinem ehemaligen Schulkameraden Egon Ziesmann begründet worden ist und von ihm noch heute geleitet wird.

 

Unverändert bietet unsere Stiftung zum Jahresende für die Feiertage wieder Kirchwein an, der mit dem Logo zu Gunsten unserer Stiftung verkauft wird. Er stammt vom bekannten Weingut Achenbach in Rheinhessen. Wir haben je zwei Rot- und Weißweine im Angebot. Sie können telefonisch im Gemeindebüro oder per E-Mail unter der Adresse: kg.neuenhaeusen@evlka.de bestellt werden. Sollten Sie mehrere Flaschen kaufen wollen, bringen wir sie Ihnen auch gerne vorbei. Als Stiftungsweine werden zum Preis von jeweils 6,50 € pro Flasche angeboten:

 

Rotwein: Dornfelder (trocken)

 

Portugieser & Dornfelder (halbtrocken)

 

Weißwein: Grauburgunder (trocken)

 

Bacchus (halbtrocken)

 

Neben Stiftungswein können Sie auch ein Stiftungsschwein erhalten. Sie sind mit der Aufschrift versehen: „Ich bin ein Stiftungsschwein. Bitte füttere mich!“ Sie können ein „Schweinderl“ zu Gunsten der Stiftung bei Festivitäten wie Jubiläen und Geburtstagen einsetzen oder einfach daheim hinstellen und mit Kleingeld „füttern“, das Sie möglicherweise nicht mehr benötigen. Das mache ich. Mein Sparschwein (s. Foto) wird so übers Jahr angefüttert. Einmal im Jahr bringe ich es zum „Schlachten“ ins Gemeindehaus.

 

Im Namen des Kuratoriums wünsche ich Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein gesundes, frohes neues Jahr. Wir würden uns freuen, Sie auch 2017 wieder in unseren Veranstaltungen, Vorträgen und Konzerten begrüßen zu dürfen und Sie der Stiftung weiterhin gewogen bleiben.

Rückblick: Turmfest Neuenhäusen – 150 Kirchturm und 5 Jahre Stiftung!

„Siehe, ich will ein Neues schaffen! Jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht?“ (Jesaja 43, 19a). Am Pfingstsonntag, den 12. Juni 2011, um 10 Uhr erfolgte die Stiftungsgründung mit „Pauken und Trompeten“. Etwas Neues war in unserer Gemeinde entstanden.
Die Stiftung ist seitdem kontinuierlich gewachsen und hat das Leben und die Lebendigkeit in der Gemeinde unterstützt und bereichert. Genau fünf Jahre später, am Sonntag, den 12. Juni, feierten wir nun unser erstes Jubiläum. Es fiel zusammen mit dem 150jährigen des Kirchturms. Was für eine Fügung!
Den ganzen Tag über haben wir mit Ihnen ausgiebig gefeiert und hatten dazu ein Programm mit vielen interessanten Aktivitäten, Aktionen und Attraktionen zusammengestellt:

 

Ihr Jörg Rodenwaldt

23.05.2016

Geschafft!

Bonifizierungsaktion der Landeskirche beendet


Die zweijährige Bonifizierungsrunde der Landeskirche Hannover für kirchliche Stiftungen ist abgelaufen. Unser Antrag wurde eingereicht. Noch in diesem Jahr werden wir über die konkrete Höhe des Zuschusses informiert.

 

Unsere zwei letzten Veranstaltungen waren wie die vorangegangenen wieder eine große Bestätigung für die Bemühungen aller Involvierter und waren gut besucht. Wir sagen: DANKE.

Die Lesung

 

Musikalisch-mythologisch war die Lesung „Im Himmel“ nach Alfred Döblin. Marita Kanne, Ulrike Oetken, Bettina Ihrig und Ekkehard Popp führten in verschiedenen Rollen und untermalt mit Klängen von der Orgel und Viola diese bemerkenswerte Geschichte auf beeindruckende Art und Weise in unserer Kirche auf. Die Begeisterung war groß.

Das Stiftungsfest

 

Vom Großen Gastmahl hatte Pastorin Carola Beuermann gepredigt. Dann lud sie die Gemeinde ein, auch noch andere anzurufen und zu bitten, der Einladung der Evangelischen Stiftung Neuenhäusen zu folgen und das vierjährige Bestehen mitzufeiern.

Bei sommerlicher Musik von Hanna Thiessen und Johannes Schäfer ließen sich alle Gäste die köstliche Suppe schmecken (gestiftet von Brigitte Friedrich vom Alten- und Pflegeheim Staschko). Henriette Knopf (alias Katharina Witerzens) zauberte den Gästen Lachfalten ins Gesicht, brachte sie zum Tanzen und entlockte einem ehrenwerten Herrn sein jungenhaft verschmitztes Innentaschen-Brötchengeheimnis.

Stiftungsschweine, gefüttert von Geburtstagskindern und anderen Spendern, gaben ihren Inhalt preis. Bäcker Wilhelm Pippel brachte einen 500€-Scheck, den aufgestockten Erlös aus seiner „Weihnachtstaler“- und „Spiegeleier“-Aktion zugunsten unserer Stiftung.

 

Stiftung und Kirchengemeinde danken herzlich und freuen sich, dass mit dem Erlös aus der Stiftung lebendiges Gemeindeleben und viele Projekte ermöglicht werden.

Aktivitäten der Stiftung in der Bonifizierungsrunde

Die Stiftung war in der Bonifizierungsrunde vielfältig aktiv. Sie organisiert Vorträge und Veranstaltungen, deren Erträge in die Stiftung fließen.

 

Bild der zwei Rot- und zwei Weißweine
Bild der zwei Rot- und zwei Weißweine

Stiftungswein

 

Zusätzlich bietet sie immer noch vier Sorten Stiftungsweine an, je zwei Rot- und zwei Weißweine. Sie sind mit dem neuen Logo der Stiftung versehen und kosten jeweils 6,50 € pro Flasche. Sie können über das Gemeindebüro bezogen werden.

 


Vorträge


Wir freuen uns, dass wir regelmäßig Menschen gewinnen können, interessante Vorträge über vielfältige, abwechselungsreiche Themen für uns und Sie zu halten. Informationen über die nächsten Vorträge finden Sie auf der Startseite.

Vergangene Veranstaltungen der Stiftung

Vokalensemble "CantAria"

Von der Jungfrau Maria bis hin zur Strandschönheit von Ipanema – unter dem Titel „Über Frauen“ präsentierte das hannoversche Frauen-Vokalensemble „CantAria“ ein buntes Programm. Die Evangelische Stiftung Neuenhäusen ludt ein zum Herbstkonzert am Sonntag, 11. Oktober, um 17.00 Uhr in der Neuenhäuser Kirche in Celle. Zu erleben war ein abwechslungsreiches A-cappella-Konzert. Das etwa einstündige Programm u.a. mit Werken von Brahms, Distler, Holst und Rautavaara spannt einen unterhaltsamen Bogen von der Romantik bis zur Moderne.

 

Über CantAria: Die zehn Frauen singen mit Engagement und Leidenschaft unter der Leitung von Felicia Nölke ein Repertoire von geistlichen und weltlichen Werke aus verschiedenen Jahrhunderten.  Weitere Information unter: www.cantaria.info.

Termine



Kontakt


Ev.-luth. Kirchengemeinde Neuenhäusen

 

Kirchstraße 2

29221 Celle

Tel. 05141/25288

 

Bürozeiten:

Di: 14:30 - 16:30 Uhr

Do: 9:30 - 11:30 Uhr

 

Mail:

KG.Neuenhaeusen@

evlka.de

Kooperations-angebote

Stiftung

Aber Hallo!